Geert Wilders: Offener Brief an Cecilia Malmström

Europakommissarin Cecilia Malström
Europäische Kommission
B-1049 Brussel

 

Cecilia Malmström,

 

Die Bindungen zwischen den Niederlanden und Schweden reichen weit in die Vergangenheit zurück. Jahrhundertelang haben wir miteinander mit Weizen gehandelt, Holländer haben dabei geholfen Göteborg aufzubauen und die älteren Holländer erinnern sich noch gerne an „das Weißbrot“ aus Schweden, das das Ende des langen und dunklen „Hungerwinters“ von 1944-1945 in Holland markierte.

 

Bis jetzt hat es nicht einen Grund dafür gegeben Schweden anders zu betrachten als mit Wertschätzung.

 

Und dennoch scheint es so zu sein, dass wir heute dieses schöne Land mit anderen Augen betrachten müssen. Sie wollen, dass die EU dominiert, wohingegen andere sich Freiheit wünschen. Nicht ein einziger Holländer hat Sie gewählt. Wir kennen Sie gar nicht. Wir kennen Sie nicht aber dennoch zwingen Sie unserem Volk Ihre Ideen auf.

 

Ihr Interview mit [der französischen Zeitung] Le Monde zeigt, dass Sie diejenigen Menschen, die kritisch gegenüber Masseneinwanderung und Islam sind, als fremdenfeindlich und populistisch bezeichnen. Dies ist offensichtlich das, was Sie über große Teile der holländischen Bevölkerung denken. Auch haben Sie eine hohe Meinung über die „akademische Welt“. Lassen Sie mich Ihnen sagen, dass diese hochgebildeten Menschen niemand anders repräsentieren als sich selbst.

 

Ich beschwöre Sie, Ihren naiven multikulturellen Traum nicht mit der Wirklichkeit zu verwechseln. Vielleicht sollten Sie sich damit anfreunden was die Masseneinwanderung für Millionen von Holländern bedeutet: Mehr Kriminalität, Abhängigkeit vom Wohlfahrtsstaat, Entfremdung, Bildungsprobleme, usw.

 

Es könnte vielleicht eine gute Idee sein, wenn Sie in ein islamisiertes Gebiet zögen. Nicht nur zu einem kurzem Besuch für ein paar Stunden, bei dem Sie von einem Wagen mit Chauffeur abgeholt werden, sondern ständig. Islamisierte Gegenden, so wie Kanaleneiland (Utrecht), Transvalal (Den Haag) oder Rotterdam-Süd wären exzellent und wären für diesen Zweck passend. Können wir Ihnen helfen ein Apartment zu finden? Wir werden Ihnen gerne dabei helfen. Sie sprechen von „kultureller Bereicherung“? Das sollten Sie nicht länger vor sich selbst verleugnen.

 

Die Dominanz der EU steht im Gegensatz zu unserem uraltem Kampf für Freiheit und Unabhängigkeit. Die Partij voor der Vrijheid, die Partei für die Freiheit denkt, dass die Menschen der Niederlande alleine über ihre Grenzen und ihre Einwanderungspolitik entscheiden sollen. Wir leiden an Ihrer absurden Weigerung uns auch nur den Aufbau der kleinsten Hürden für das Betreten unseres Landes zu erlauben. Sie wollen noch nicht einmal die Anzahl der Partner begrenzen, die man in die Niederlande mitbringen darf!

 

Ihre Einmischung passt nicht zur Freiheit und Unabhängigkeit der Holländer. Deshalb drängen wir Sie, diese Aktivitäten einzustellen und zurückzutreten! Dies würde die Zeit, die die Niederlande noch benötigt, um sich von der Europäischen Union zu befreien, etwas erträglicher gestalten.


Eine Antwort wäre sehr erwünscht.


Mit freundlichen Grüßen,

 

Geert Wilders

 

Quelle: http://dispatch-international.com

English Version: Klick!



Wenn du einen Kommentar hinterlassen, aber deine Mail Adresse nicht angeben möchtest, gib xy@yahoo.com oder dergleichen an.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.