Hannes EU-kritische Kolumne

Keep the free world free: Sechs Gründe, die für Donald Trump sprechen

 

In letzter Zeit häufen sich die vermeintlichen Skandale um Donald Trump. Die US-Medien befördern dies natürlich und so wurde kürzlich ein Video aus dem Jahre 2005 veröffentlicht, in dem sich der heutige US-Präsidenschaftskandidat der Republikaner extrem abfällig über ...

 

Brexit: Eine demokratische Revolution 

 

Es gibt Tage, an denen man die Hoffnung verlieren kann. Für viele EU-Gegner war dies der Abend des 23. Juni 2016: In Großbritannien war das Referendum über die EU-Mitgliedschaft beendet und die Wahllokale hatten geschlossen. Noch vor der Auszählung kam eine inoffizielle Umfrage heraus, die einen 52:48-Sieg für das Pro-EU-Lager voraussagte.

Brexit: Ein Dank an die Briten

 

Am 23. Juni stimmten 52% der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union, 48% sprachen sich für einen Verbleib aus. Ich möchte mich als Deutscher bei allen Briten bedanken, die den „Independence Day“ möglich gemacht haben.    Zu allererst geht mein Dank an die Wähler, die Optimismus über Pessmismus, Rationalität über Angst ...

Fundamentalistische Diplomarbeit: „Kindererziehung im Islam.“

 

Im Jahr 2012 wurde an der Universität Wien eine Magisterarbeit mit dem Titel „Kindererziehung im Islam“ eingereicht, deren Autor heute Religionslehrer in der österreichischen Hauptstadt ist. In dem Werk werden ganz offen die Trennung von Staat und Religion, weltliche, menschgemachte Gesetze und ...

Gegen EU-Bevormundung - Ein Appell zur Solidarität mit Polen! 

 

Die EU hat Mitte Januar ein Verfahren gegen die polnische Regierung angestrengt. Dieses soll das Land auf „Rechtsstaatlichkeit“ und „Demokratie“ prüfen und notfalls soll Polen seine Stimmrechte in der EU verlieren.  Zwar ist dieses Ergebnis unwahrscheinlich, weil dem alle EU-Staaten zustimmen ...

Plädoyer für ein Europa souveräner Staaten

 

Der Euro spaltet und verarmt Europa: Ein Essay zur Verpflichtung aller Demokraten, Konservativen und Liberalen für einen Austritt aus der Währungsunion und ein Europa souveräner Staaten einzustehen. Ein Plädoyer.  Die aktuelle Flüchtlingskrise drängt ein wichtiges Thema an den Rand, nämlich das Problem der ...

Tochter von Migrantengruppe brutal zusammengeschlagen, ein Vater klagt an

 

In Stuttgart wollte am Abend des 31. Dezember 2015 eine 24-jährige zusammen mit ihrer Freundin in einer Diskothek Silvester feiern. Doch nach anfänglich guter Stimmung wurden die beiden von mehreren Fremden bedrängt und belästigt. Als die jungen Frauen ablehnendmreagierten, begannen die ...

Essay über den Bundeswehreinsatz in Syrien

 

Syrien-Abstimmung: Die Bombardierung des IS ist richtig und notwendig, aber der Bundesregierung fehlt eine klare Strategie und sie agiert planlos.  Ich bin gegen jeden Regime-Change-Interventionismus, denn er hat den Nahen Osten instabiler und unsicher gemacht und zudem dem Islamismus Auftrieb gegeben. Die ...

Europa erwache! Lehren aus den islamistischen Morden von Paris

 

Am Abend des 13. November wurden in Paris mehrere islamistische Selbstmord- und Schusswaffenangriffe verübt. Vor dem Pariser Fußballstadion, in dem ein Freundschaftsspiel zwischen Frankreich und Deutschland stattfand, sprengten sich zwei Selbstmordattentäter in die Luft, während im Bataclan-Theater ...

Kesseltreiben gegen Akif Pirincci – jetzt ist Solidarität gefragt 

 

Nachdem der deutsch-türkische Autor Akif Pirincci bei der Pegida-Jubiliäumsveranstaltung am Montag, dem 19. Oktober 2015 in Dresden eine umstrittene Rede gehalten hat, wird er von allen Seiten attackiert. Von Gregor Gysi und Heiko Maas bis zu Lutz Bachmann und Udo Ulfkotte, von der FAZ bis zur taz ...

Referendum in Griechenland: Die Demokratie und Souveränität Griechenlands stehen auf dem Spiel

 

Heute stimmen die Griechen über eine Fortsetzung des Kurses der EU-Diktate und der Finanz"hilfen" ab, den sie seit mittlerweile fünf Jahre ertragen müssen, ohne gefragt zu werden. Im Ergebnis hat diese Politik Griechenland ärmer gemacht, die Schulden erhöht und die ...

CDU/CSU: Die Väter des Euro ignorieren ihre Schuld an der Krise

 

Die CDU/CSU und "der Vater des Euro", Theo Waigel, versuchen ihre Schuld, die sie an der Euro-Misere haben, zu leugnen und auf andere zu verschieben. Es ist absolut zutreffend, daß die SPD-Grünen-Regierung aus purer Euro-Ideologie Griechenland 2001 in die Einheitswährung geholt hat, trotz Statistik-Fälschung ...

Realismus und vernünftige Alternativen, statt Euro-romantische Träumereien - Eine Antwort an Walther Seinsch

 

Von der Achse des Guten ist man eigentlich sehr gute EU- und Euro-kritische Texte gewöhnt. Der Artikel "Wider die Lust am europäischen Untergang" von Walther Seinsch ist aber extrem einseitig und verbreitet verschiedene Euro-Mythen, die einer kritischen Prüfung nicht standhalten.

Gedanken zur Goldinitiative und zur Schweizerischen Demokratie

 

Am 30. November wurde in der Schweiz über die Volksinitiative "Rettet unserer Schweizer Gold" abgestimmt, die vorsah, dass die Nationalbank 20% ihrer Aktien in Gold halten muss und kein Gold mehr verkaufen darf.  Die Schweizer Nationalbank hat in den letzten Jahren große Mengen ihres Goldes verkauft ...

Griechenland: Wechselseitige Schuld

 

Von Seiten der Eurokraten heißt es oft, Griechenland sei an der Krise selbst Schuld und der Euro habe mit alledem nichts zu tun. Auch manche deutsche Euro-Kritiker geben der griechischen Mißwirtschaft die Hauptschuld an der katastrophalen wirtschaftlichen Situation. Andere, vor allem viele Linke, behaupten hingegen, nur Kräfte von außen ...

Die Kurden sind die Verbündeten aller Demokraten im Kampf gegen den IS

 

Manche Kritiker des politischen Islam sehen ein Bündnis mit den Kurden im Kampf gegen den IS kritisch. Dabei wird oftmals angeführt, dass auch die Kurden dem Islam anhängen würden und sie deshalb Tendenzen für radikalen Islamismus hätten. Diese Sicht ist gefährlich und falsch, weil ...

Theo Waigels Irrtümer - eine Analyse

 

Agitprop vom Feinsten: Theo Waigel (CSU-Politiker, von 1989 bis 1998 Bundesfinanzminister und einer der Väter des Euro) gibt dem Euro noch weitere 400 Jahre. Es wird Zeit, mit den Mythen und Irrtümern aufzuräumen, die er in dem Interview mit der "Welt" verbreitet.  1) Waigel: "Der Denar des Römischen Reichs hatte vier Jahrhunderte lang ...