14.000 Euro für Deutschkurse pro Asylberechtigten

21.02.2017 Die schier unfassbare Summe von 14.000 Euro an Steuergeldern kostet der Deutschkurs pro Asylberechtigten in Wien. Mehr als ein Semester an der renommierten Elite-Uni Oxford in England, berichtet die Krone.

 

Aus dem bisher geheim gehaltenen Rechnungshof-Rohbericht zu Wiens desaströsem Sozialsystem geht hervor, 2015 wurden für Deutschkurse für Asylberechtigte 12,57 Millionen Euro ausgegeben. Bis Mitte 2016 erhöhten sich die Kosten nochmals um 7,39 Millionen Euro. Gleich neun Deutschkurse werden vom AMS um besagte 14.000 Euro pro Person finanziert, was rund 1.555 Euro pro Kurs ausmacht.

Bei privaten Bildungsinstituten würden für den Deutschkurs A1 (60 Unterrichtsstunden plus Prüfungsvorbereitung) 418 Euro fällig werden, um 1137 Euro weniger als das AMS pro Kurs ausgibt. Ein Semester an der Elite-Uni Oxford kostet zum Vergleich 11.655 Euro.

Ein AMS-Sprecher gab der Krone gegenüber an, die Kosten pro Kurs und Teilnehmer betragen 1.200 Euro. "Ein Kurs dauert drei Monate. Bei 15 Wochenstunden ergibt das 180 Einheiten", so das AMS.

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.